Dolchkampf
im Mittelalter und der Renaissance

am 10. Dezember 2017

Das Seminar beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten des Kampfes mit der allgegenwärtigen Selbstverteidigungswaffe des Spätmittelalters und der Renaissance: dem Dolch.
In diesem Zeitraum handelt es sich dabei um eine ca. unterarmlange Stichwaffe, die sowohl besondere offensive als auch defensive Techniken für den Nahkampf ermöglicht.

Behandelt werden:

  • Angriffe mit dem Dolch
  • unbewaffnete Techniken gegen Angriffe / Bedrohungen mit dem Dolch
  • Entwaffnungen
  • Kontertechniken wie Hebel, Armbrüche und Würfe
  • Dolch gegen Dolch

Benötigte Aursrüstung:

Da ein Dolchsimulator gestellt wird, benötigen Sie nur Sportkleidung.
Nicht nötig, aber durchaus sinnvoll, wenn man sie hat, ist eine Fechtmaske.


Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis zum 03.12.2017   hier an.
Die Seminarplätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der vollständigen Anmeldungen (d.h. incl. Zahlung) vergeben.
Es gelten die Bedingungen des Anmeldeformulars. Bitte beachten Sie, dass auch bei einer Anmeldung per eMail das ausgefüllte und unterschriebene Formular der “Alten Kampfkunst” spätestens bei Seminarbeginn vorliegen muss.

Termin:

Sonntag, den 10.12.2017
10:30 Uhr bis 16:30 Uhr (inklusive 1 Stunde Mittagspause)

Kosten:

70,00 € pro Teilnehmer (
55,00 € pro Person für Mitglieder der Alten Kampfkunst)

Ort:

Alte Kampfkunst
Fuchsstraße 26
42285 Wuppertal